Veröffentlicht inFood & Drinks

Aperol Bitter Lemon: Sommer-Cocktail in 2 Minuten fertig

Wir lieben Aperol. Wir lieben es auch, den Aperitif immer wieder neu zu entdecken. Hier ist ein Aperol Bitter Lemon Rezept für dich.

Aperol Bitter Lemon Cocktail
u00a9 Atlas - stock.adobe.com

Diese 3 Fehler machen die meisten bei Aperol Spritz

Was wäre der Sommer ohne Aperol Spritz? Wer sich den Drink am liebsten selbst mixt, begeht oft einen dieser drei typischen Fehler.

Deine Hausbar ist bei diesem wunderbaren Wetter in Deutschland endlich eröffnet. Und jetzt suchst du nach neuen, erfrischenden Sommerdrinks, die schnell zubereitet sind und richtig lecker schmecken? Dann ist der Aperol Bitter Lemon genau das Richtige für dich. Der fruchtig-bittere Aperitif-Klassiker aus Italien ist die perfekte Erfrischung an heißen Tagen. Mit nur wenigen Zutaten hast du den Next Level Kultdrink im Handumdrehen fertig.

Zutaten für deinen Aperol Bitter Lemon

Der Aperol Bitter Lemon ist der ideale Feierabenddrink, Terrassenaperitif oder Partycocktail für heiße Abende. Mit seiner einzigartigen Mischung aus bitter und fruchtig wird er deinen Gaumen kitzeln. Also ran an die Shaker und den Cocktail einfach und schnell selbst ausprobieren. Was brauchst du dafür?

  • 50 ml Aperol
  • 150 ml Bitter Lemon
  • Eiswürfel
  • Zitronenscheibe und Minze zum Garnieren

Keine Lust auf Alkohol? Alkoholfreie Aperol-Alternativen

Genuss darf nicht fehlen, aber ohne Alkohol geht es diesen Sommer auch. Die Auswahl für Aperol-Alternativen ist mittlerweile sehr groß. Der Geschmack bleibt. Drei Produkte, die du statt Aperol kaufen kannst und super für einen Aperol Bitter Lemon passen, sind:



Zubereitung: Aperol Bitter Lemon

  • Stelle zunächst ein Glas deiner Wahl bereit und fülle es mit einigen Eiswürfeln. Ein Aperol Bitter Lemon schmeckt am besten schön gekühlt.
  • Gieße nun den Aperol über das Eis in das Glas. Anschließend fügst du das Bitterlemon hinzu und schon hast du die Basisvariante fertig.
  • Garniere deinen Aperol Bitter Lemon mit einer schönen Zitronenscheibe und eventuell noch etwas frischer Minze. Schon kannst du den spritzigen Aperitif genießen.

Mehr zum Thema Aperol

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Tipp: Wer es süßer mag, nimmt Zitronenlimo

Für alle, die es etwas süßer mögen, empfiehlt sich die Variante mit Zitronenlimo statt Bitterlemon. Einfach die gleichen Mengen nehmen und schon ist der Aperol Lemon noch frischer und fruchtiger im Geschmack.

Cheers!


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.