Veröffentlicht inHaustiere

Fahrende Hunde: Das können AI-Autos von den Vierbeinern lernen

Wusstest du, dass es fahrende Hunde gibt, die tatsächlich Auto fahren können? Wir wissen, was es mit dieser Kuriosität auf sich hat und wie Menschen von Vierbeinern dahingehend lernen können.

Fahrende Hunde
© vita - stock.adobe.com

Urlaub mit Vierbeiner: Tipps für Autofahrten im Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und du möchtest mit deinem Vierbeiner in den Urlaub fahren? Diese Dinge solltest du bei der Autofahrt beachten.

Man hat in seinem Leben viel gesehen. Doch fahrende Hunde, die vor dem Lenkrad sitzen und ein Auto steuern? Sicherlich nicht. Dabei gibt es wirklich Vierbeiner, die das beigebracht bekommen haben – und es tatsächlich bis zu einem gewissen Grad konnten! Die Wissenschaft hat dadurch bestimmte Dinge abgeleitet, die Autos, die mit künstlicher Intelligenz fahren sollen, von den Hunden lernen können. Wir haben uns diese Angelegenheit mal genauer angeschaut.

Anika ist selbst Hundemama.

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

Fahrende Hunde: Diese 3 Hunde können ein Auto fahren

Schon im Jahr 2012 ging ein Youtube-Video viral, in welchem man drei Hunde sieht, die trainiert wurden, ein Auto zu fahren. Das Video hat Millionen von Aufrufen und dementsprechend genauso viele Menschen begeistert. Die drei Hunde namens Monty, Ginny und Porter wurden somit die Pioniere in Sachen „autofahrende Hunde“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Natürlich handelt es sich hier nicht um „handelsübliche Autos“, wie wir Menschen sie kennen und fahren und natürlich wurden diese „Autos“ für die Vierbeiner modifiziert, damit sie eine Chance haben, die Vehikel zu fahren. Und trotzdem war es ihnen möglich, sich in dem Gefährt fortzubewegen und dieses allein mit ihrer Körperkraft zu fahren – und das sogar mit Gangwechsel, was für viele Menschen schon schwierig ist.

https://stage.wmn.de/lifestyle/haustiere/hund-cesur-laeuft-taeglich-weg-a-id522530

Das können KI-Autos von den fahrenden Hunden lernen

In Zukunft soll es immer mehr KI-Autos geben, die allein fahren und keinen Menschen zum Lenken und Steuern brauchen. Forbes hat deshalb überlegt, was die Hersteller:innen der KI-Autos von den fahrenden Hunden lernen können.

KI-Autos werden nicht ohne menschliche Kommandos auskommen. Den Hunden wurden ebenfalls Kommandos von einem Menschen gegeben, damit sie wussten, was zu tun ist. Wenn man in einem KI-Auto sitzt, wird man als Mensch trotzdem aktiv werden müssen, um dem Auto mithilfe der eigenen Stimme Kommandos zu geben, wo es hinfahren soll. Es kann nicht komplett ohne Eingabe eines menschlichen Wesens arbeiten.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.