Veröffentlicht inHaustiere

Durch diesen großen Fehler einer Fluggesellschaft stirbt ein Hund

Weil die Fluggesellschaft einige Fehler gemacht hat, musste ein Hund sterben. Jetzt verlangen viele Menschen Gerechtigkeit.

Hund in einer Transportbox
u00a9 Masarik - stock.adobe.com

Hunde-Gesundheit: Warnsignale erkennen

Das sind Warnsignalen für Hundekrankheiten.

Wenn ein Hund stirbt, ist das für die Besitzer:innen immer ein großer Schicksalsschlag, der mit viel Schmerz verbunden ist. Diesen Schmerz musste auch ein junger Mann aus Brasilien durchleben. Sein Vierbeiner Joca ist allerdings nicht in seinen Armen gestorben, sondern allein in einer Transportbox in einem fremden Land und auf einem fremden Flughafen. Der Grund? Die Fluggesellschaft Gol-Airlines hatte einen großen Fehler begangen, was dazu führte, dass die geplante 2,5-stündige Reise zu einem über achtstündigen Horror-Trip für den Golden Retriever wurde – welchen er nicht überlebte.

Hund stirbt durch Fahrlässigkeit einer Fluggesellschaft

Fantazzini wollte seinen besten Freund, den Golden Retriever Joca, nur mit auf ein kleines Abenteuer nehmen. Es sollte nur ein kurzer Flug von 2,5 Stunden werden, in welchem dem Vierbeiner genug Essen, genug Trinken und ausreichender Komfort zugesichert waren. Fantazzini stellte sicher, dass es seinem besten Freund für diese kurze Zeit-Periode, in welcher der Hund in einer Box im Frachtraum des Flugzeugs fliegen sollte, so gut gehen würde wie möglich.

Doch es kam alles ganz anders. Die brasilianische Fluggesellschaft Gol schickte Joca durch einen großen Fehler auf eine viel längere Reise in den weiten Norden Brasiliens. Damit allerdings nicht genug. Joca wurde unbeaufsichtigt auf dem Asphalt zurückgelassen. Dadurch war der Vierbeiner Temperaturen über 31°C ausgesetzt – und das für über eine Stunde, bevor er wieder nach São Paulo geschickt wurde.

Ganze acht Stunden dauerte diese Tortur. Als Jaco wieder in São Paulo landete, wurde er von der Fluggesellschaft weiterhin vernachlässigt. Für mehrere Stunden schaute niemand nach der Gesundheit der Fellnase geschaut, ein Tierarzt oder eine Tierärztin wurden auch nicht alarmiert, um sich um den mittlerweile schlechten Zustand des Vierbeiners zu kümmern. Das, was sich kein:e Hundebesitzer:in vorstellen möchte, trat im Endeffekt doch ein: Jaco starb noch am Flughafen.

Instagram-Video zeigt herzzerreißende Wiedervereinigung

Auf einem Instagram-Video, welches um die Welt geht, sieht man Fantazzini, der Jaco in seiner Transportbox nach der gesamten Tortur wiedersieht – und seinen nun toten besten Freund betrauert, vorsichtig sein Fell streichelt und es nicht fassen kann, dass der Urlaub, den er mit seinem Vierbeiner verbringen wollte, so endet. Die Frau, die das Video filmt, beschuldigt im Hintergrund die Fluggesellschaft an dem Tod des Golden Retrievers. Die Neuigkeiten über diesen schrecklichen Vorfall verbreiten sich wie ein Lauffeuer.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nach der emotionalen Wiedervereinigung sieht man in dem Video, dass sich viele Menschen am Flughafen zusammengeschlossen haben, um gegen den Fehler der Fluggesellschaft zu demonstrieren. Die Menschenmassen brachten ihre Goldies mit, Schilder und laute Protestrufe, die fordern, dass die Vernachlässigung von Tieren bei Flugreisen ein Ende findet. Sogar der brasilianische Präsident ist Teil dieser Proteste.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Du magst unsere Themen? Dann lies uns auch bei Google News.