Veröffentlicht inHaustiere

EM 2024: Dürfen Hunde mit ins Fußballstadion?

Die EM 2024 steht an. Hundebesitzer:innen fragen sich in diesem Zusammenhang vielleicht, ob Hunde mit ins Fußballstadion dürfen.

Hund spielt Fußball
u00a9 Wasitt - stock.adobe.com

Diese Allergietypen gibt es bei Hunden

Das sind die verschiedenen Allergieformen bei Hunden.

Die EM 2024 beginnt am 14. Juni 2024 und damit auch das Mitfiebern vieler Menschen, die darauf hoffen, dass Deutschland wieder den Titel nach Hause holt. Millionen von Fußballfans werden in diesem Zusammenhang auch in die Fußballstadien Europas strömen. Doch was ist mit den felligen Vierbeinern? Dürfen Hunde mit ins Fußballstadion? Wir haben uns schlaugemacht.

Anika ist selbst Hundemama.

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

Hunde im Fußballstadion: Ist das erlaubt?

Wenn man Hunde im Fußballstadion antrifft, sind diese meistens mit der Polizei unterwegs und sorgen in diesem Zusammenhang für die Sicherheit der Zuschauer:innen. Doch wie sieht es mit Hunden aus, die aus Privathaushalten sind? Sind diese Vierbeiner im Fußballstadion erlaubt?

Im Allgemeinen schließen die Geschäftsbedingungen der meisten Stadion-Betreiber:innen das Mitführen von Hunden in der Regel bereits aus. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel, denn oft ist es erlaubt, Dienst- oder Blindenhunde mitzuführen – also Hunde, die nicht zum Vergnügen mitkommen, sondern grundsätzlich am Arbeiten sind.

Hund im Fußballstadion: Das sollte man beachten, wenn man einen Vierbeiner mitbringt

Wenn du zu einem Fußballspiel gehst und einen Service-Hund bei dir hast, gibt es einige Dinge zu beachten. Immerhin ist ein Fußballspiel eine Großveranstaltung und kann aufgrund der vielen Geräusche, der vielen Menschen und auch der vielen Gerüche sehr viel Stress für deinen Vierbeiner bedeuten.

Aufgrund dessen solltest du die folgenden Dinge nicht außer Acht lassen:

  • Der Hund sollte während des ganzen Spieles an der Leine geführt werden, wie es in der Regel auch durch die Hausordnungen der Stadion-Betreiber geregelt ist.
  • Auch das Mitführen eines Maulkorbes ist ratsam.
  • Bevor das Stadion betreten wird, sollte sich der Hund noch einmal erleichtern können, weil es im Stadion dafür keine Möglichkeit gibt.
  • Bei hohen Temperaturen sollte der Vierbeiner genügend Wasser zur Verfügung haben und am besten schattig sitzen.
  • Hunde sind sehr lärmempfindlich und hören viel besser als wir Menschen – überlege dir deshalb, deinem Hund Kopfhörer gegen Lärm, wie es sie auch für Kinder gibt, aufzusetzen.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Du magst unsere Themen? Dann lies uns auch bei Google News.